Posts Tagged ‘Bundesforum Männer’

Männerpolitik – Kritik im "Spiegel"

“Zurücktreten, bitte”, so lautet der Titel des  SPIEGEL Essays (48/2012) von Ralf Neukirch. Endlich. Ein mutiger Artikel, der – längst überfällig – mit Recht die jetzige frauenorientierte Männerpolitik kritisiert.  Die jetzige  Männerpolitik,  läßt keine öffentliche Debatte zu. Obwohl der Koalitionsvertrag von 2009   eine „eigenständige“ Männerpolitik vorsah, mutierte sie  im Frauenministerium zu einer  „gleichgestellten“, d.h. frauenorientierten… Continue Reading →

Bundesforum Männer: offener Brief und Antwort

Überraschend erhielten wir vom Bundesforum Männer einen Offenen Brief. Zwei Wochen später nach dem Eintrag ins Schwarzbuch des Bundes der Steuerzahler. Er begann mit …schön, dass unsere Arbeit so viel Resonanz in Ihren verschiedenen Internetforen findet. Mit großer Aufmerksamkeit registrieren wir das vitale Interesse, mit dem in den entsprechenden Blogs und Chats über uns diskutiert… Continue Reading →

Bundesforum Männer im Schwarzbuch

Im Schwarzbuch vom  Bund der Steuerzahler  2012  lesen wir: “Neue Männervereine braucht das Land, dachte sich das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Und spendierte zunächst 132.450 Euro als Anschubfinanzierung für das neu gegründete „BUNDESFORUM MÄNNER“. Das Geld sei „im Wesentlichen in Vernetzungstreffen und Beratungen zur Vereinsgründung geflossen“. Oh ha, das müssen sehr… Continue Reading →

Brief an das "Bundesforum Männer" (update: 16.12.11)

Update: Das Bundesforum Männer hat inzwischen geantwortet: Kurz und kanpp verweist es auf  seine Webseite, dort würde ein Beschlusspapier unsere Fragen beantworten. Tut es nicht! Für AGENS ist das ein Anlass, nun erst recht nach zuhaken. Wir werden berichten. Hier fogt unserer Offener Brief:  _______________________________________________________________________________________ Sehr geehrter Herr Rosowski, das Bundesforum existiert nun seit fast… Continue Reading →

agens – Statement zum „Netzwerkprojekt Bundesforum Männer“

Zur Zeit ist das Bundesforum Männer für agens kein diskursfähiger Partner, weil es durch seine Selbstbegrenzung auf feministische Korrektheit und die Ausgrenzung pluralistisch eingestellter Männer und Frauen eine demokratische Diskussion verhindert. Wir sehen in dieser Strategie einen Versuch, die in den letzten Jahren vielfach laut gewordenen Proteste zu beschwichtigen und ein krankes System lediglich in… Continue Reading →