07.02.12 von Kommentar verfassen

Frauenförderung, Frauenförderung ,Frauen……

Frei nach Goethes Faus: “Man merkt die Absicht und ist verstimmt….” , besonders bei dem folgenden Thema:
Grad die öffentlich-rechtlichen Medien machen sich immer mehr Gedanken um Frauenförderung, die selbst auch für den Großteil von Frauen reichlich absurd sind. So nach dem Motto “Wir Lobbyfrauen kochen das Thema “Fachkräftemangel” mit Männerberufen für Frauen so hoch, dass auch selbst Otto Normalverbraucher(in) glaubt, dass wir einen haben, nämlich einen Fachkräftemangel”.
Das geht aber nur, wenn man “wissenschaftlich” beweisen kann, dass Frauen alles können und das sogar besser als Männer……Schauen Sie da mal rein:

Aus der Youtube Beschreibung:

Feministisch Ideologische Manipulation auf Steuerkosten in den Öffentlich-Rechtlichen Medien

MINTIFF (Mathematik, Informatik, Natur- und Technikwissenschaften und Chancengleichheit im Fiction-Format) ist nur eines der kleineren Beispiele für die Unterminierung von Wissen­schaft und Medien. Entlarvend sind auch die enormen Summen, die für solche und ähnlich sinnfreie Projekte offenbar ungeprüft zur Verfügung gestellt werden. So wurden zwischen 2000 und 2006 nachweislich 1,1 MILLIARDEN Euro aus dem Bundeshaushalt für “Frauenprojekte” im Rahmen des Gender-Mainstreaming ausgegeben. Und das dürfte – gerade auch hinsichtlich der EU – nur die Spitze des Eisbergs sein. Weiter auf ….

 

Empfehlen/Bookmark



Kommentieren