Ticker

Willkommen auf unserer Website

“Der deutsche Psychiater und Philosoph Karl Jaspers nannte die Ehe einen „liebenden Kampf“. Es ist einer, der nicht nach Siegern sucht, sondern nach Mitstreitern. Hier treffen nicht Rivalen, sondern Gefährten aufeinander. Weil es nicht darum geht, am Ende sagen zu können „Ich habe gewonnen“, sondern sagen zu können „wir haben gemeinsam gekämpft“. Füreinander und miteinander.

Wir werden als Frauen aber erst dann die männlichen Männer finden, die Väter unserer Kinder, wenn wir ihnen mehr Weiblichkeit bieten. Mehr weibliche Frauen!”

(Zitat aus „Muttertiervon Birgit Kelle, S. 237)


Newsticker

Lesen Sie -> hier alle aktuellen Meldungen des Monats aus Familien- und Geschlechterpolitik.

Eigene Artikel

Die neo-ständische Gesellschaft (Video)

Mai 3, 2017 Prof Günter Buchholz im Gespräch mit Eckhard Kuhla zur Gleichstellungspolitik. Eine Gemeinschaftsproduktion von Agens und Cuncti. Warum ist Gleichstellung nicht mit Gleichberechtigung zu verwechseln? Inwiefern beruht der Feminismus auf falschen Prämissen? Führt die pauschale Bevorzugung von Frauen in der Gleichstellungspolitik zurück in eine ständische Gesellschaft? Jetzt in unserer Mediathek. Weiterlesen

Frauenquote: Aus der Sicht eines Personalleiters

März 24, 2017 von Wolfgang Tibianski Der Gesetzgeber, das heißt die Regierung hat uns neben vielen anderen regelungsintensiven Segnungen für die Unternehmen unter anderem auch genderideologisch motivierte Gesetze beschert und wird uns noch in Form des jetzigen Entwurfs eines Entgeltgleichheitsgesetzes weitere bescheren.       Gültigkeiten Das Gesetz zur Frauenquote – gedacht generell für eine Zielgruppe von ca. 200 Frauen – nun gültig und alle ... Weiterlesen

Humanismus statt Feminismus und Maskulismus

März 19, 2017   Von Günter Buchholz Feminismus und Maskulismus Ausgangspunkt meiner folgenden Überlegungen ist das Interview, das ich vor einigen Jahren Alexander Ulfig gab. Der Begriff der feministischen Dichotomie ist in ihm zentral, weil er die Abkehr von der in der Soziologie gebräuchlichen und anerkannten sozialstrukturellen Gliederung der Gesellschaft nach sozialen Klassen, Schichten und Milieus, ganz selbstverständlich jeweils mit Männern und ... Weiterlesen

Gericht setzt Standards für die Frauenquote

März 8, 2017 von Eckhard Kuhla Eine Staatsideologie („Gender Mainstreaming“) gerät zusehends in Konflikte mit der Verfassung. Es ist die nicht zulässige Indoktrination durch Frühsexualisierung : Vorgeschichte Rd. 80 Männer klagten gegen die Bevorzugung von Frauen in der Führungsebene der Landesverwaltung. Die Landesverwaltung führt flugs nach Inkrafttreten eines neuen ... Weiterlesen

Zweierlei Frauenverachtung: H. Clinton versus  D. Trump

März 8, 2017 von Gerhard Amendt Professor für Geschlechter- und Generationenforschung Vormals Institut für Geschlechter und Generationenforschung der Universität Bremen  Wer von beiden ist abschätziger gegenüber Frauen? Der 45. Präsident der USA hat unterdessen sein Amt angetreten. Die Enttäuschung auf der Verliererseite über den nicht errungenen, vormals sicher geglaubten Sieg ist noch immer groß. Was vielen als Verrat an Hillary Clinton als ... Weiterlesen

Wissenschaftliche Fachtagung zu Jungenbeschneidung

März 7, 2017 Jungenbeschneidung in Deutschland 08.05.2017, Universitätsklinikum Düsseldorf Am 7. Mai 2017 jährt sich zum fünften Mal der Tag der Verkündung des sogenannten Kölne Beschneidungsurteils. Das Kölner Landgericht bewertete darin eine medizinisch nicht-indizierte operative Vorhautentfernung an nicht-einwilligungsfähigen Jungen als eine strafbare Körperverletzung. Der Deutsche Gesetzgeber gestattete Eltern schon wenige Monate später in einem neuen Paragraphen, aus jeglichem Grunde in ... Weiterlesen

AGENS – eine Stimme für gelebte Verschiedenheit

Willkommen, lieber Leser, auf unserer Webseite mit neuem Design und  leserfreundlicher  Aufmachung!

 

„Fröhlich gelebte Verschiedenheit“?  AGENS greift  mit Empathie und Engagement die natürliche Verschiedenheit von Mann und Frau auf. Diese Verschiedenheit liegt in der Natur von Mann und Frau und ermöglicht, dass sie sich gegenseitig ergänzen, eingebettet in ihrer Beziehung und Liebe zueinander. Das Paar Mann und Frau wird mit dem Kind zur Triade Vater – Mutter – Kind. Diese  Triade ist unser Leitmotiv.

 

AGENS ist eine interdisziplinare Arbeitsgemeinschaft für ein „neues MITeinander“ von Mann UND Frau und versucht, den Spagat einer Positionierung für Mann und Frau, ein neues Arrangement der Geschlechter zu gestalten. Aus der Kritik an der herrschenden Geschlechter- und Familienpolitik versuchen wir,  positive Impulse für ein neues Arrangement der Geschlechter zu setzen. Diese Bemühung prägt unsere Beiträge – neben Vermittlung von notwendigen Hintergrund-Informationen.

 

Wir  laden Sie ein, sich mit uns zu engagieren. Wir wollen „aus Unwissenden  Betroffene machen“! Begleiten Sie uns, Männer und Frauen, Eltern,  Journalisten, Politiker, Schüler und Studenten, Lehrer und Professoren und Andere auf unserem Weg zu einer kinderorientierten Familienpolitik mit einem neuen Arrangement der Geschlechter!

 

Möchten Sie Mitglied bei AGENS werden ? Oder schreiben Sie uns, oder rufen Sie uns an. Wir sind immer an engagierten Mitmenschen interessiert!

 

 

 

Comments are disabled