Ticker
Posts Under ‘Mann/Frau’ Category

(Salzburger Festspiele) Romeo Castellucci: Wer zermalmte Salome und Richard Strauss?

von Gerhard Amendt „Ich habe seinen Mund geküsst!“ Das mag die Salome in der Salzburger Festspielinszenierung noch so oft und ans Wahnhafte grenzend beteuern. Sie hat den Mund des Heiligen Johannes nicht geküsst. Weder des lebenden noch des toten. Beides hat man ihr verwehrt. Obwohl dessen Kopf vom wollüstigen Stiefvater Herodes ihr als Lohn für… Continue Reading →

Ein Appell gegen Rufmord (#metoo)

Anlässlich der Behauptungen von Charlotte Roche u.a. gegen Filmchef Professor Gebhard Henke setzen Agens und Cuncti ihren Aufruf gegen #metoo nun doch online. Pressemeldungen zu diesem Vorfall: Tagesspiegel,  Süddeutsche, N-Tv, DLF-Kultur Unterschreiben Sie —-> hier Ein Appell gegen Rufmord   Die #metoo-Kampagne stellt ohne Zweifel einen Angriff auf grundlegende Menschenrechte dar. Verletzt wird nicht nur das Recht auf einen… Continue Reading →

Vom Patriarchatsverdacht zur Frauenphobie

von Gerhard Amendt Dieser Artikel ist eine Replik auf den Artikel “Die Verunsicherten” in der WELT am 4.6.2018. Dort wird über die diesjährige “Männersein”-Konferenz berichtet, an der auch Gerald Hüther über Männer als das “schwache” Geschlecht sprach. Die Schwäche sei im männlichen Chromosomensatz zu suchen Wer erinnert sich noch an Robert Bly, der 1991 die… Continue Reading →

Gender: Die gekaperte Uni. Ein Praxisbericht / Teil 3

von Pepe Liedtke-Börger Teil 3 Mann und Frau –  nur ein soziales Konstrukt? (TEIL 2 hier) In diesem dritten Teil meines Artikels möchte ich mich mit der Frage auseinandersetzen, worin sich Männer und Frauen unterschieden und wie diese Unterschiede zu erklären sind, auch wenn dies schwierig ist. Kaum ein Forschungsfeld ist ideologisch so durchsetzt wie… Continue Reading →

Gender: Die gekaperte Uni. Ein Praxisbericht / Teil 2

von Pepe Liedtke-Börger TEIL 2 Die These der sozialen Geschlechter (TEIL 1 hier)  Aus der Ersten der fünf Thesen der ersten Weltfrauenkonferenz im Jahr 1995 „ (In der Welt braucht es weniger Menschen und mehr sexuelle Vergnügen. Es braucht die Abschaffung der Unterschiede zwischen Männer und Frauen sowie die Abschaffung der Vollzeitmütter“) entwickelte sich seitdem… Continue Reading →

Gender: Die gekaperte Uni. Ein Praxisbericht / Teil 1

von Pepe Liedtke-Börger In der jüngsten Vergangenheit wurde endlos über das Thema Gender diskutiert. Für viele scheint es mittlerweile gegessen, für Gegner und Befürworter sind die Fronten geklärt. Auf Facebook können die User mittlerweile zwischen sechzig Geschlechtern wählen. Andere Stimmen behaupten es gäbe sechsundsiebzig, oder gar eine unendlich große Anzahl an Geschlechtern. Vielleicht sind es… Continue Reading →

Freud, Gender und die Massenpsychologie der Gleichheit

von Dr. habil. Wulf Krause Zweite überarbeitete und erweiterte Buchbesprechung von  Hans Sachs: Freud und der Genderplan, agenda Verlag: Münster 2017 Hans Sachs ist Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und Psychotherapeut. Er wird wissen, wovon gesprochen wird, wenn über Sexualität und Gender gesprochen wird. Worum geht es bei Gender? Es geht darum, sagt er, „unsere… Continue Reading →

Mann und Frau: Nur das Ungleiche schafft Neues

Liebe Sofie! Vor ein paar Wochen saßen wir gemütlich zusammen mit Sommerwein auf der Terrasse und kamen unvermittelt auf die gerade beschlossene „Ehe für alle“ zu sprechen. Du fandest, diese einfache Neuregelung sei nur konsequent, weil die eingetragene Lebenspartnerschaft an verschiedenen Stellen der Ehe rechtlich eben noch nicht gleichgestellt sei, und es ginge ja nicht… Continue Reading →

Biologie und rituelle Empörung: Die Zukunft der Geschlechterbeziehungen

von Prof. Dr. Gerhard Amendt (mit freundlicher Genehmigung der Neue Zürcher Zeitung) Die Gender-Ideologie gerät unter Druck. Vieles deutet darauf hin, dass die Verschiedenheit der Geschlechter sich in dem Masse weiter ausprägen könnte, wie die Freiheit zur selbstgestalteten Lebensführung zunimmt.  Auch bei Google gibt es nur dann Redefreiheit, wenn vorgegebene Sprechverbote eingehalten werden. Das hat uns… Continue Reading →

Google: Vielfalt zensiert Vielfalt

von Tom Todd (2. Vors. Agens e.V.) Vor wenigen Wochen ist der Softwareingenieur James Damore von Google gefeuert worden, weil er ein 10-seitiges Memorandum unter dem Titel „Die ideologische Echokammer bei Google“ veröffentlicht hatte, in dem er die Vielfaltspolitik des Unternehmens grundlegend kritisiert. Die Kündigung erfolgte, nachdem andere Skeptiker im Unternehmen wohl dafür gesorgt haben,… Continue Reading →