0 – Einleitung

Probleme mit dem Lesen und Verstehen ideologisch verbrämter, geschlechterpolitischer Texte? Hier die luftig-lockeren „Leseangebote“ zweier Experten, Gerd Habermann[1] und Günter Buchholz[2].mit den jeweiligen Initialien GH und GB. Beiträge von Eckhard Kuhla[3] tragen die Initialen EK.

Behandelt werden folgende Begriffe: Alleinerziehende, Antidiskriminierung, Chancengleichheit, Feminismus, Frauenpolitik, Frauenquoten, frühsexualisierung, Gender, Gender Mainstreaming, Gendersprache, Gender Studies, Gleichberechtigung, Gleichstellung, Gleichwertigkeit, Gutmenschen, Kinder, Kinderbetreuung, Menschenwürde, Politische Korrektheit, Populismus, Primat der Politik, Sexualität, Sexuelle Orientierung/Identität, Staat, Wahlfreiheit

Literatur zum Thema:

/1/ Agens Statement zur geschlechtergerechten Sprache
/2/ Gleichberechtigung ist nicht Gleichstellung
/3/ Braucht unsere Gesellschaft „Gender Studies“?
/4/ Gleichstellung ist verordnete Gleichberechtigung

[1] Eine Auswahl aus „Freiheit oder Knechtschaft“ von Gerd Habermann, erschienen im Olzog Verlag, 2011, gekennzeichnet mit GH

[2] Zitate aus einem Text von Günter Buchholz: „Ein Versuch, die Begriffsverwirrung „Gender“ aufzulösen“ (2016), gekennzeichnet mit GB

[3] Vorstand von AGENS eV

Comments are disabled