Feminismus (GH)

Eine über die rechtliche Gleichstellung der Frau hinausgehende ideologische Bewegung, die zu einer Art Geschlechterkampf mit Einsatz von Zwangsmitteln zugunsten der als „benachteiligt“ angesehenen Frauen geführt hat (Frauenbeauftragte als Gleichstellungskommissarinnen, Frauenquoten, Antidiskriminierungspolitik usw.). In der besonderen Spielart des „theologischen Feminismus“ wird auch religiös und metaphysisch die Dominanz der männlichen Götter und Werte angegriffen und eine Welt konzipiert, in der das mütterliche Prinzip und die Muttergottheiten das Überlegene und Ursprüngliche sind.

Comments are disabled