Newsticker

#metoo – Im Namen des Volkes

Die FAZ-Autorin Verena Lueken zeigt, worauf die #metoo-Kampagne hinausläuft: “Systemisch heißt für die betroffenen Frauen: Im Zweifel für den Angeklagten, der bis kürzlich enorme Macht hatte, was auch der Grund ist, warum viele Frauen, die inzwischen ihre Erfahrungen öffentlich machten, erst einmal geschwiegen haben.

Also: erst die Aushöhlung eines Grundrechts auf faire Verhandlung in Strafsachen, ermöglicht eine Verurteilung ohne ordentlichen Prozess, aber dafür mit Hilfe einer Medienhetze. In Nordamerika konnte man schon in einschlägiger Literatur (“Legalizing Misandry“) nachvollziehen, wie sich Männerfeindlichkeit in einer neu gestalteten, mittelalterlichen Hexenjagd etablierte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.