Posts Tagged ‘Fremdbetreuung’

Hausarrest: Neustart für das Familienleben?

Eckhard Kuhla Kitas und Schulen geschlossen. Die Kinder bleiben zu Hause. Alles auf Anfang: Früher war: Vater und Mutter  berufstätig mit  Kind in  Fremdbetreuung und heute ist: Hausarrest. Jetzt findet „Familie“ statt mit Kind(ern) und zwar in den nächsten Wochen, 24 Stunden, jeden Tag.  Das Drehbuch für das Unternehmen „Familie“ muss fast täglich neu gestaltet, die Rollen neu verteilt… Continue Reading →

Kind oder Hund

Wir lesen: Viele Paare wollen keine Kinder mehr. Und: Dem Tierschutzverband ist aufgefallen, dass ganztags berufstätige Paare mit Hund ihren Liebling in fremde Hände geben. Das, so der Fachverband, setze den Hund unter Stress und Stress mache den Hund Herrchen oder Frauchen  gegenüber bindungsunfähig! Damit hat der Tierschutzverband die Warnung ausgesprochen, dass berufstätige Menschen sich doch eher… Continue Reading →

Kinder, ein „öffentliches Gut… wie die Straßenbeleuchtung“

Von Eckhard Kuhla Obiges Zitat ist in dem  Bericht der Bundesregierung, Seite 39 /1/   zum 14. Kinder- und Jugendberichtes /2/ zu finden.  Zum Thema „Öffentliches Gut“ führt der Regierungsbericht weiter aus: „Kinder werden unter dem Aspekt ihrer zu erwartenden künftigen Arbeitsmarktteilnahme und ihrer erwarteten künftigen Beiträge zu den sozialen Sicherungssystemen betrachtet“. Kinder als verfügbares Objekt für die Bundesregierung –… Continue Reading →

Männliche Erzieher – ein Praxisbericht

H.-Norbert Ulbrich (Erzieher, staatl. anerkannt) schreibt: Geschichte In Waisenhäusern und Erziehungsanstalten wurden Kinder und Jugendliche ab dem 19. Jahrhundert außerhalb von Familien erzogen. In Waisenhäusern betreuten vor allem Ordensschwestern unter der Leitung von Pfarrern die Kinder. In staatlichen Heimen wurden häufig Kinder und Jugendliche untergebracht, die „auffällig“ geworden waren. In Erziehungsanstalten sollten sie zu vollwertigen… Continue Reading →