Posts Tagged ‘Quotenfrau’

Quotenpolitik ist keine linke, sondern eine rechte Politik

Der Philosoph und Soziologe Alexander Ulfig über den Unterschied zwischen Unterrepräsentanz und Diskriminierung: Quotenpolitik gilt zwar als emanzipatorische Antwort der Politik auf die Unterrepräsentanz von Frauen in gehobenen Wirtschaftspositionen, kommt aber in Wahrheit nur einer kleinen Lobby von ohnehin bereits privilegierten Frauen zugute und diskriminiert Männer. Telepolis sprach mit dem Mitherausgeber des Sammelbandes Qualifikation statt… Continue Reading →

Podiumsdiskussion Uni Köln: Tumult statt Debatte

– IX. Köln Alumni-Symposium am 11.05.2012 an der Universität Köln:  “Frauen an die Macht” Unser Veranstaltungshinweis wurde bereits vor Erscheinen dieses Beitrages mit 5 Beiträgen kommentiert. Mit diesem Beitrag folgen Eindrücke aus dem  Diskussionsteil, wobei der Schwerpunkt in den Reaktionen der gleichstellungsorientierten Teilnehmer liegt. Ca. 80% der Teilnehmer waren weibliche Studenten. Die Vorstellung der Podiumsteilnehmer wurde mit… Continue Reading →

„Individuelle Freiheit oder kollektivistischer Feminismus“

von Prof. Dr. Gerhard Amendt (Gründer des Instituts für Geschlechter und Generationenforschung der Universität Bremen)     Wer allen Ernstes glaubt, dass die Fortsetzung der Frauenbewegung der institutionalisierte Feminismus gewesen sei, der muss nicht minder verwegen behaupten, dass die kommunistischen Zirkel der 70er Jahre die Weiterentwicklung der 68er Bewegung gewesen seien. Beide sind vielmehr Auflösungserscheinungen… Continue Reading →

Mit der Brechstange in die Familien

Hier ein Text von Bärbel Fischer, Elterninitiative Ravensburg: Vom Aufbrechen veralteter Rollenmuster Befasst man sich mit den, in letzter Zeit immer häufiger, und unter fragwürdigen Bedingungen erstellten Studien oder Berichten zur aktuellen Familienpolitik, so stößt man stets auf die unüberhörbare Forderung, veraltete, traditionelle und damit überholte Rollenmuster müssten „aufgebrochen“ werden. Streng nach den Vorgaben des Gender- Mainstreamings soll… Continue Reading →

Praxisbericht: Frauenquote an den Unis

Dr. Harald Schulze schreibt im Forum für unabhängiges Denken: streitbar eu: Wer heute eintaucht in die Welt einer deutschen Hochschule, der wird unweigerlich auf allen Gebieten mit dem Thema Gender konfrontiert. Der dahinter stehende Anspruch ist so umfassend und der Entwicklungsprozess so weit fortgeschritten, dass Vertreter führender deutscher Hochschulen die Universität als „grundlegend ‚gegenderte‘ Organisation“… Continue Reading →

Die Quotenfrau – eine unendliche Geschichte?

Das ist Deutschland im Herbst 2011: vor dem Hintergrund der größten EU Krise, treffen sich die 30 DAX Unternehmen mit drei (!) Ministerinnen zum Thema Frauenquote. Wohl dem Land, das sich das leisten kann! Die Frauenquote war auch das Thema einer Talk-Runde im WDR am 30.11.2011. Besetzt war die Runde mit solch unterschiedlichen Damen wie… Continue Reading →

Gender life – ein Rhetorikseminar

Wir warten mittlerweile täglich auf Highlights aus der Genderecke. Täglich! Nach “Gender Pay Gap” und “Frauen in die Aufsichtsräte”  kam nichts mehr, was uns Arbeit machte. Sommerloch? Gemach, gemach…..:  an der Uni München feierte kürzlich das Gendersprech fröhliche Urständ  mit einem Seminar “Gendersensibles Rhetoriktraining”.  Amüsieren Sie sich über den überschwenglichen Seminarbericht von Jennifer Nathalie. Leider Göttin, Tschuldigung, leider Gottes war ich… Continue Reading →

Mit diesem Foto hat “Die Zeit” sich selbst übertroffen!

Warum wehren sich die Frauen nicht – ob dieser Geschmacklosigkeit? Share List