Die Gendersprache in der Evangelischen Kirche!

Der Sprachquatsch setzt sich auch in der Kirche mit dem Zeigefinger und ungehindert und ohne weiter nachzudenken fort. Bitte hier im PDF weiterlesen….. Gendersprache

2 Responses to “Die Gendersprache in der Evangelischen Kirche!”

  1. Max Stirner sagt:

    Als ich beim Rausgehen nach dem Gottesdienst die “Bibel in gerechter Sprache” gesehn
    hab, wusste ich, mit der evangelischen Kirche ist es vorbei.
    Gute Nacht EKD.

    • Ramona Kuhla sagt:

      Da haben Sie vollkommen Recht und die ehemalige Bischöfin fand diese Bibel “spannend”. Der feminisierten Sprachempfehlung der EKD (und vielen anderen Organisationen) sollte man durch Ignorieren boykottieren. Ich bin erst auf Unverständnis, dann aber habe ich doch den einen oder anderen zum Nachdenken gebracht.
      Vielen Dank für Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Abonnement der Kommentare erklären Sie sich mit unseren

Datenschutzrichtlinien

einverstanden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.