Ticker

Willkommen auf unserer Website

Aus unserer Mediathek: “Warum können wir Männer nicht hassen?” von Prof. Janice Fiamenco (Ottowa).

Anlass für dieses Video war ein Artikel in der Washington Post von Prof. Suzanna Walters (Northeastern University), der am 8. 6. 2018 erschien. In diesem Video sehen Sie die Antwort von Janice Fiamengo, die wir auf Deutsch untertitelt haben. Es folgen weitere interessanten Videos, vor allem dann, wenn Sie uns unterstützen!

Wenn die Untertitel nicht automatisch erscheinen, dann wählen Sie diese bitte unten rechts in den Einstellungen aus.


Newsticker

Lesen Sie -> hier alle aktuellen Meldungen des Monats aus Familien- und Geschlechterpolitik.

Eigene Artikel

Zugriff! Oder: Politische Korrektheit schlägt Redefreiheit

Juli 10, 2018 Eckhard Kuhla Politische Korrektheit fördert die Selbstjustiz. Demokratie erachtet die Verfassung und ihre Gesetze als allgemein anerkannt “korrekt” und die Selbstjustiz als ein gruppenorientiertes  Rechtsempfinden. Demokraten kennen das: Andersdenkende sind das Salz in der Suppe, sie sind ein willkommener Anlass für einen spannenden Gedankenaustausch. Der Andersdenkende beflügelt die eigene Denke, und er beschert mich mit einem Erkenntnisgewinn, oder im Falle ... Weiterlesen

Vater, Mutter, Kind: Wir sind Familie !

Juni 18, 2018   Ideenpapier  für selbstbestimmte Familien Die jetzige Familienpolitik fördert die Fremdbestimmung der Familien Die interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft  AGENS empfiehlt  ein Zurückfahren staatlicher Einflüsse  mit folgenden Leitlinien: Initiieren einer Paarpolitik (Basis: die Triade) Selbstbestimmtheit der Familie mit dem Fokus auf das  Kind, sowie Prävention der elterlichen Trennung Es folgen Thesen mit Erläuterungen zu den vier Leitlinien, unser Familienprogramm und drei selbstbestimmte Familienmodelle   Kinder brauchen mehr Empathie „Kinder sind ... Weiterlesen

Ein Appell gegen Rufmord (#metoo)

Juni 15, 2018 Anlässlich der Behauptungen von Charlotte Roche u.a. gegen Filmchef Professor Gebhard Henke setzen Agens und Cuncti ihren Aufruf gegen #metoo nun doch online. Pressemeldungen zu diesem Vorfall: Tagesspiegel,  Süddeutsche, N-Tv, DLF-Kultur Unterschreiben Sie —-> hier Ein Appell gegen Rufmord   Die #metoo-Kampagne stellt ohne Zweifel einen Angriff auf grundlegende Menschenrechte dar. Verletzt wird nicht nur das Recht auf einen rechtsstaatlich legitimierten Prozess vor Gericht, ... Weiterlesen

Vom Patriarchatsverdacht zur Frauenphobie

Juni 15, 2018 von Gerhard Amendt Dieser Artikel ist eine Replik auf den Artikel “Die Verunsicherten” in der WELT am 4.6.2018. Dort wird über die diesjährige “Männersein”-Konferenz berichtet, an der auch Gerald Hüther über Männer als das “schwache” Geschlecht sprach. Die Schwäche sei im männlichen Chromosomensatz zu suchen Wer erinnert sich noch an Robert Bly, der 1991 die amerikanischen Jungmänner ... Weiterlesen

Von der Dynamik der Sprachzerstörung

Juni 14, 2018 Von Alexander Wiechec, Gastautor Nach  meiner Wahrnehmung hatte die Rechtschreibreform wie eine offizielle Legitimation gewirkt, auch von anderen Seiten her die Sprache kaputtzumachen. Wie ein Startschuss, sozusagen. In deren Folge haben es  auch andere Kräfte leichter gehabt, sich ihrer zu bemächtigen, zum Beispiel solche, die die Sprache maschinen-kompatibel machen wollen. Ganz zu schweigen von der „politischen ... Weiterlesen

Gender: Die gekaperte Uni. Ein Praxisbericht / Teil 3

Mai 29, 2018 von Pepe Liedtke-Börger Teil 3 Mann und Frau –  nur ein soziales Konstrukt? (TEIL 2 hier) In diesem dritten Teil meines Artikels möchte ich mich mit der Frage auseinandersetzen, worin sich Männer und Frauen unterschieden und wie diese Unterschiede zu erklären sind, auch wenn dies schwierig ist. Kaum ein Forschungsfeld ist ideologisch so durchsetzt wie die Frage nach den ... Weiterlesen

Gender: Die gekaperte Uni. Ein Praxisbericht / Teil 2

Mai 29, 2018 von Pepe Liedtke-Börger TEIL 2 Die These der sozialen Geschlechter (TEIL 1 hier)  Aus der Ersten der fünf Thesen der ersten Weltfrauenkonferenz im Jahr 1995 „ (In der Welt braucht es weniger Menschen und mehr sexuelle Vergnügen. Es braucht die Abschaffung der Unterschiede zwischen Männer und Frauen sowie die Abschaffung der Vollzeitmütter“) entwickelte sich seitdem im Genderismus der Standpunkt, ... Weiterlesen

AGENS – eine Stimme für gelebte Verschiedenheit

Willkommen, lieber Leser, auf unserer Webseite mit neuem Design und  leserfreundlicher  Aufmachung!

 

„Fröhlich gelebte Verschiedenheit“?  AGENS greift  mit Empathie und Engagement die natürliche Verschiedenheit von Mann und Frau auf. Diese Verschiedenheit liegt in der Natur von Mann und Frau und ermöglicht, dass sie sich gegenseitig ergänzen, eingebettet in ihrer Beziehung und Liebe zueinander. Das Paar Mann und Frau wird mit dem Kind zur Triade Vater – Mutter – Kind. Diese  Triade ist unser Leitmotiv.

 

AGENS ist eine interdisziplinare Arbeitsgemeinschaft für ein „neues MITeinander“ von Mann UND Frau und versucht, den Spagat einer Positionierung für Mann und Frau, ein neues Arrangement der Geschlechter zu gestalten. Aus der Kritik an der herrschenden Geschlechter- und Familienpolitik versuchen wir,  positive Impulse für ein neues Arrangement der Geschlechter zu setzen. Diese Bemühung prägt unsere Beiträge – neben Vermittlung von notwendigen Hintergrund-Informationen.

 

Wir  laden Sie ein, sich mit uns zu engagieren. Wir wollen „aus Unwissenden  Betroffene machen“! Begleiten Sie uns, Männer und Frauen, Eltern,  Journalisten, Politiker, Schüler und Studenten, Lehrer und Professoren und Andere auf unserem Weg zu einer kinderorientierten Familienpolitik mit einem neuen Arrangement der Geschlechter!

 

Möchten Sie Mitglied bei AGENS werden ? Oder schreiben Sie uns, oder rufen Sie uns an. Wir sind immer an engagierten Mitmenschen interessiert!

 

 

 

Comments are disabled