Ticker
Noch keine Meldungen

Willkommen auf unserer Website

Regelmäßig präsentieren wir besondere Videos an dieser Stelle.
Ab heute sehen Sie ein Gespräch zwischen Richard David Precht und Svenja Flaßpöhler.

Die Zukunft von Mann und Frau

 


Eigene Artikel

Geschlechtersensible Besetzung von Professuren?

Februar 3, 2018 von Lothar G. Kopp Wie eine Ausgrenzungsstrategie feministisches Fairständnis spiegelt. Das Margherita-von-Brentano-Zentrum der Freien Universität Berlin führt eine Übersicht zu den Professuren mit einer Voll- oder Teildenomination im Bereich Frauen- und Geschlechterforschung bzw. Gender Studies an deutschsprachigen Hochschulen. Dort werden offene Stellen ausgeschrieben. Der Begriff Denomination beschreibt die explizite Bestimmung einer Professur. Er verdeutlicht, zu welchem Arbeitsbereich ... Weiterlesen

Politische Korrektheit: Umerziehung durch Sprache

Februar 1, 2018 Von Eckhard  Kuhla Die Sprache als „Spiel“ mit Begrifflichkeiten und ihr gezielter Einsatz und Verwendung ist von jeher ein Instrument der politischen Rhetorik. Über die Sprache soll das Denken geprägt werden, und zwar  mit  Instrumenten wie semantischer Verfremdungen und  Satzaussagen für verdeckte Botschaften. Kenner der Szene kommt das bekannt vor: Das sind  Elemente der  DDR – ... Weiterlesen

Geschützte Meinungsfreiheit

Januar 22, 2018 Von Eckhard Kuhla Ich hab schon Einiges erlebt, aktiv wie auch passiv, was das Thema Polizeischutz und Demonstranten anbelangt. Aber die Veranstaltung, am 20.1.hat diese Erfahrungen noch getoppt. Es folgen  Eindrücke von der  Veranstaltung zum Thema „Ehe für Alle“: https://folgendereheoeffnung.wordpress.com/  Wir,  Agens, sind  Mitglied des Veranstalter-Bündnisses. In Kelsterbach, dem Veranstaltungsort, wurden die Teilnehmer  an der Bahnhofstreppe,  bereits ... Weiterlesen

Orwell lässt grüßen: die Gendersprache

Januar 5, 2018 Liebe Leser! Sie wissen: Frauen sind seit undenklichen Zeiten in  der Anrede „Liebe Leser“, dem sogenannten  „generischen Maskulinum“, mitgenannt. Aber nein, das war mal. Eine Minderheit von Frauen machte seit Jahren unmerklich mit dem „ –innen“ Suffix („Leser-innen“) ihren Anspruch auf Mitnennung geltend,  und zwar durch vermehrten Verbrauch von Druckerschwärze  und  bedrucktem Papier mit  unzähligen „-innen“  ... Weiterlesen

“Die Quotenfalle”: Gegen die Emanzipation von oben

Januar 1, 2018 Zu dem Buch “Die Quotenfalle”/1/, Mitautor: Eckhard Kuhla, erschien in Novo Argumente eine Rezension/2/, die im Folgenden nachzulesen ist   GEGEN DIE EMANZIPATION VON OBEN Ein neues Buch zeigt, wie die staatliche Gleichstellungspolitik das Prinzip der Leistungsgerechtigkeit verletzt und vor allem privilegierten Schichten nützt. Das Prinzip der Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen erscheint in unserer Gesellschaft mittlerweile als selbstverständlich. Es erregt ... Weiterlesen

Gender Studies: Wissenschaft oder Maskerade? (Videothek)

Dezember 31, 2017 Ein Gespräch mit Prof. Günter Buchholz Die Gender Studies sind unter Kritik geraten, weil ihnen ihre Wissenschaftlichkeit abgesprochen wird. Zu Recht oder zu Unrecht? Eine agens-cum-Cuncti-Koproduktion.   Weiterlesen

Das Messer als Machtinstrument: Symbol eines Kulturbruchs

Dezember 29, 2017 Da schreiben einerseits schon seit Wochen die Feuilletons der Leitmedien seitenlange Analysen über die Zunahme sexueller Übergriffe am Arbeitsplatz und jetzt zunehmend auch im Showbusiness. Und andererseits versuchen die gleichen Leitmedien, unterstützt von der Politszene, die Zunahme der zunehmenden Kriminalitätsrate durch Flüchtlinge zu beschweigen und zu beschwichtigen, anstatt sich genauso darüber zu empören wie über den Sexismus. Und ... Weiterlesen

AGENS – eine Stimme für gelebte Verschiedenheit

Willkommen, lieber Leser, auf unserer Webseite mit neuem Design und  leserfreundlicher  Aufmachung!

 

„Fröhlich gelebte Verschiedenheit“?  AGENS greift  mit Empathie und Engagement die natürliche Verschiedenheit von Mann und Frau auf. Diese Verschiedenheit liegt in der Natur von Mann und Frau und ermöglicht, dass sie sich gegenseitig ergänzen, eingebettet in ihrer Beziehung und Liebe zueinander. Das Paar Mann und Frau wird mit dem Kind zur Triade Vater – Mutter – Kind. Diese  Triade ist unser Leitmotiv.

 

AGENS ist eine interdisziplinare Arbeitsgemeinschaft für ein „neues MITeinander“ von Mann UND Frau und versucht, den Spagat einer Positionierung für Mann und Frau, ein neues Arrangement der Geschlechter zu gestalten. Aus der Kritik an der herrschenden Geschlechter- und Familienpolitik versuchen wir,  positive Impulse für ein neues Arrangement der Geschlechter zu setzen. Diese Bemühung prägt unsere Beiträge – neben Vermittlung von notwendigen Hintergrund-Informationen.

 

Wir  laden Sie ein, sich mit uns zu engagieren. Wir wollen „aus Unwissenden  Betroffene machen“! Begleiten Sie uns, Männer und Frauen, Eltern,  Journalisten, Politiker, Schüler und Studenten, Lehrer und Professoren und Andere auf unserem Weg zu einer kinderorientierten Familienpolitik mit einem neuen Arrangement der Geschlechter!

 

Möchten Sie Mitglied bei AGENS werden ? Oder schreiben Sie uns, oder rufen Sie uns an. Wir sind immer an engagierten Mitmenschen interessiert!

 

 

 

 

 

Comments are disabled